Unterhaltungstechnik

Die immer fortschreitende Computer-Technik verdrängt zunehmend die Konventionelle Unterhaltungs- Elektronik bestehend aus Fernseher Radio und Tapedeck. Auch der CD-Player ist schon  wieder veraltet.

All dies wird heute mit einem Computer ersetzt, der viele zusätzliche Funktionen bietet und einiges an Platz spart. Hatte ich noch auf Weltreise eine ganze Wand voller Kompaktkassetten so sind heute alle Musiktitel auf einer Festplatte im Rechner als Mp3 Dateien gespeichert. Bandsalat und verkratzte CD's gehören somit der Vergangenheit an.  Auch der Platzbedarf der vielen Einzelkomponenten war erheblich gößer als der eines Car-PC's, der das Format eines langen Autoradios hat. Bisher hatte ich einen solchen im Einsatz der das Windows Betriebssystem verwendete und sich durch häufige Abstürze besonders an spannenden Filmstellen unbeliebt machte. Außerdem wurde er sehr warm und verbrauchte somit viel Strom.

Der "Neue" ist ein MacMini", der eigentlich nicht für den mobilen Einsatz konzipiert wurde. Es bedarf deshalb eines kleinen Zusatzes der den Betrieb an einem 12 Volt Netz überhaupt ermöglicht und auch die von Apple eingebauten Schikanen außer Betrieb setzt.
Dann allerdings glänzt der Mac in allen Disziplinen!

Praktisch lautloser Betrieb, geringer Stromverbrauch, kleinste Abmessungen und ein zuverlässig arbeitendes Betriebssystem.


Der Mac mit dem Satellitenempfänger und die kl 2,5"  externe Festplatte dahinter, noch mit  unaufgeräumten Kabeln.

Da sich sowohl der Mac als auch der Satellitenempfänger über Infrarot Fernbedienungen steuern lassen, müssen die Geräte in "Sichtweite" sein. Verzichtet man auf diesen Komfort, lässt sich sowohl der Mac wie auch der Satellitenempfänger per schnurloser Maus und Tastatur über Bluetooth steuern. Die Anlage kann dann völlig unsichtbar in einem Schapp verbaut werden.
Damit der Mac aber überhaupt mit 12 V arbeitet benötigt er etwas Hilfe durch einen Wandler und eine Zusatzschaltung die ihn überredet zu arbeiten.


 

Mit der zur Verfügung stehenden Energie geht der Mac sehr sparsam um.
Schaltet man ihn an dem auf der Rückseite befindlichen Schalter ein, fährt der Rechner in kurzer Zeit hoch wobei er ca. 1,5-2,0  A zieht.
Danach begnügt er sich je nach Aktivität mit etwas über 1A und wenn man ihn nicht braucht geht in einen Stand-By Modus bei dem er nur 0,04 A verbraucht. Ein antippen der Maus oder der Tastatur reicht aber um ihn schlagartig wieder aufzuwecken ohne etwas neu laden zu !müssen.
 

Hier ein paar technische Daten der Mac's

  Diesen habe ich an Bord  
Modell Mac mini: 1,83 GHz Mac mini: 2,0 GHz  
Prozessor 1,83 GHz Intel Core 2 Duo
2 MB gemeinsam genutzter L2-Cache
2,0 GHz Intel Core 2 Duo
4 MB gemeinsam genutzter L2-Cache
 
Arbeitsspeicher 1 GB (2x 512 MB) 667 MHz DDR2 SDRAM (PC2-5300)
Option: Bis zu 2 GB
 
Festplatte1 80 GB Serial ATA, 5.400 U/Min.
Option: Bis zu 160 GB
120 GB Serial ATA, 5.400 U/Min.
Option: Bis zu 160 GB
 
Optisches Laufwerk2 24x Combo Laufwerk (DVD-ROM/CD-RW) 8x DL SuperDrive Laufwerk (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW)  
Bildschirm Nicht verfügbar  
Grafikunterstützung3 Intel GMA 950 Grafikprozessor mit 64 MB DDR2 SDRAM gemeinsam mit dem Hauptspeicher  
Video DVI-Ausgang mit Unterstützung für VGA-, S-Video- und Composite-Video-Verbindungen via Adapter4
Anbindung an externe Bildschirme mit einer digitalen Auflösung (DVI) von 1920 x 1200 Pixeln und analogen Auflösungen (VGA) von bis zu 2048 x 1536 Pixeln
 
Erweiterung Vier USB 2.0 Anschlüsse
Ein FireWire 400 Anschluss
 
Audio Integrierte Lautsprecher, optisch-digitaler Audioausgang/Kopfhöreranschluss, optisch-digitaler Audioeingang/Audioeingang  
Ethernet 10/100/1000BASE-T Gigabit-Ethernet integriert  
Funktechnologien5 AirPort Extreme Wi-Fi (802.11g) integriert, Bluetooth 2.0+EDR (Enhanced Data Rate) Modul integriert  
Mitgeliefertes Zubehör Apple Remote Fernbedienung
DVI-auf-VGA-Adapter
 
Abmessungen (H x B x T)
5,08 x 16,51 x 16,51 cm
 
Gewicht6
1,31 kg
 
 

Als Bildschirm dient ein LCD Flachbildschirm, der mit einem Scharnier an der Wand befestigt ist. Bei der Auswahl wurde ein Gerät gewählt, welches direkt an 12V angeschlossen werden kann.

 

Das Betriebssystem ist bereits installiert und es kann gleich losgehen.
Dank WLAN ist es möglich sich in ein im Hafen befindliches Netz einzuklinken und Wetterinformationen abzurufen.
Für das Abspielen von Mp3 Musik ist  iTunes bereits installiert. Auch eine DVD Abspielsoftware ist dabei.